Lexikon

 

Karate

Karate ist eine uralte Kampfkunst, die seine Ursprünge im asiatischen Raum hat. Um die genaue Herkunft rangeln sich viele Mythen und Legenden. Karate ist bekannt als Kampfkunst zur Verteidigung. Hierfür lernen Karatekämpfer besondere Techniken im Schlagen, Treten, Stoßen und Blockieren. Im Karate wird komplett auf Waffen verzichtet.

 

Kraulschwimmen

Das Kraulschwimmen gehört zum Schwimmsport und ist die schnellste Form des Schwimmens. Dabei schwimmt der Sportler auf dem Bauch, paddelt mit den Beinen und schiebt sich abwechselnd mit seinen Armen durch das Wasser voran. Da dieser Schwimmstil der schnellste ist, wird er hauptsächlich beim Freistil genutzt.

 

 

Kugelstoßen

Das Kugelstoßen zählt zu den vier olympischen Wurf- und Stoßdisziplinen der Leichtathletik. Ziel ist es, eine Metallkugel so weit wie möglich zu werfen. Dazu wird eine sie mit ganzer Kraft vom Körper weggestoßen.